Jour Fixe

Der Pfarrgemeinderat (PGR) ist jenes demokratisch gewählte Gremium in jeder römisch-katholischen Pfarre, das den Pfarrer in pastoralen Fragen berät, in den materiellen Belangen gemeinsam mit ihm auch bindende Entscheidungen trifft.

Von Anfang an war es Pfarrer Schwarz jedoch ein Anliegen, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pfarre an der Meinungsbildung teilhaben zu lassen. Deshalb können Engagierte, die keine Pfarrgemeinderäte sind, bei den prinzipiell öffentlichen PGR-Sitzungen nicht nur zuhören, sondern auch mitreden.

Die in der PGR-Ordnung beschriebenen Materien, die einen Beschluss des PGR erfordern, werden in diesem Gremium exklusiv abgestimmt, alle anderen Fragen werden wenn von der Sache her möglich und sinnvoll von allen Anwesenden beschlossen.

Die PGR-Sitzungen sind in unserer Pfarre automatisch offen für alle Gemeindemitglieder und werden deshalb „Jour fixe“ genannt. Diese Treffen finden etwa fünfmal jährlich statt.