Firmung

In der Firmung geschieht eine bewusste Annahme des Glaubens.

Die Jugendlichen oder Erwachsenen, die gefirmt werden, gehören durch die Taufe zwar schon zur Kirche, aber nun sollen sie sich bewusst für den christlichen Glauben entscheiden und dies durch ihr Leben zum Ausdruck bringen.

Firmung ist das Sakrament des "mündigen" Christen:

  • etwas wissen,
  • etwas zu sagen haben,
  • etwas entscheiden können,
  • Verantwortung übernehmen.

Firmung heißt "Stärkung": es ist ein Sakrament, um das Leben mit all dem, was es bringt, bestehen zu können.

Firmanmeldung

Die Anmeldung zur Firmvorbereitung erfolgt im Herbst (Termin im Pfarrblatt/Schaukasten oder telefonisch in der Kanzlei zu erfragen). Folgendes ist zu beachten: 

  • Bitte den Taufschein mitnehmen.
  • Der Firmling muss im Jahr der Firmung mindestens 14 Jahre alt werden,
  • im Pfarrgebiet wohnen und
  • am Religionsunterricht teilnehmen.

Firmvorbereitung

Die Firmvorbereitung erfolgt nach der Anmeldung. Die Dauer hängt vom jeweiligen Firmtermin ab. Zur Vorbereitung gehören unter anderem:

  • Gruppenstunden mit dem Firmhelfer
  • Besuch der Sonntagsmesse
  • verschiedene Veranstaltungen mitmachen
  • kennenlernen der Gemeinde